Tierarztpraxis Harald Wenzel
* heutiger Notdienst *

  • Home


  • Leistung


  • Praxis Team


  • Katzen-Ernährung


  • Wissenswertes


  • "Die Fellpfleger"


  • Anfahrt


  • Impressum


  • Datenschutz


  • Tierarztpraxis Harald Wenzel


    Hinweise für die Fütterung von Kaninchen mit Harnsteinen (Urolitiasis)

    Zu vermeiden sind kalziumhaltige Futtermittel wie:

  • Kohlrabiblätter
  • Petersilie
  • Dill
  • Broccoli
  • aber auch Luzerneheu und Luzerneprodukte (dies ist in Grünrollis
    oder Grünpresslingen enthalten)
  • salso keine Grünrollis mehr, sondern stattdessen Heu.

    Wichtig ist ein ausreichendes Trinkwasserangebot.

    Menge der Wasseraufnahme überprüfen indem täglich eine bestimmte
    Menge Wasser bereitgestellt wird und nach 24 Stunden die verbleibende
    Menge abgemessen wird.

    Bitte darauf achten, dass das Kaninchen auch wirklich trinkt.
    Zu weniges trinken kann daran liegen, dass das Tier die Applikationsart
    nicht annimmt. Also Trinkflasche wechseln oder evtl. von der
    Trinkflasche zum Trinknapf wechseln und schauen, ob dann mehr
    getrunken wird.

    Probeweise kann ein Zusatz von Vitamin C Pulver zum Wasser versucht
    werden, da dies den Harn ansäuert, aber dies darf keineswegs dazu
    führen, dass das Kaninchen weniger trinkt !!

    Evtl. vom normalen Leitungswasser auf ein kalziumarmes stilles
    Mineralwasser umstellen.

    Regelmäßig Futter mit hohem Wassergehalt anbieten
    (Salate, Gurke, Tomate ). Dabei aber darauf achten, dass diese Futter
    nicht zu lange liegen (höchstens ½ Tag), da sie sonst anfangen können zu gären und zu Verdauungsproblemen führen können.
    Reste also spätestens nach ½ Tag entfernen!

    zurück