Tierarztpraxis Harald Wenzel
* heutiger Notdienst *

  • Home


  • Leistung


  • Praxis Team


  • Katzen-Ernährung


  • Wissenswertes


  • "Die Fellpfleger"


  • Anfahrt


  • Impressum


  • Datenschutz


  • Tierarztpraxis Harald Wenzel


    Chronische Verdauungsstörung - Diät für Kaninchen ("Küchenkräuterdiät")

    Diätplan:

    Als Grundlage jeder Diät, d.h. Nahrung, für ein Kaninchen sollte
    möglichst frisches Heu von Wiesen mit möglichst vielen verschiedenen
    Pflanzen in ausreichender Menge bereitstehen.
    Ich persönlich ziehe dabei ein frisches Heu vom Bauern dem Kräuter-
    Wiesenheu aus dem Zoofachhandel vor. Fragen Sie den Bauern ruhig
    nach besonders gutem Heu, billiger als aus dem Tierfachmarkt ist es
    sowieso. Selbstverständlich sollte immer frisches sauberes Wasser
    bereitstehen.

    Von den folgenden besonderen Anteilen der Diät sollten die Kaninchen
    je etwa 0,5 - 3 g pro Tag angeboten bekommen.
    (Das entspricht etwa einem viertel bis halben Teelöffel) Sie finden diese
    in der Drogerie oder Apotheke.

    (Möglichst frisch) gequetschte Fenchelsamen
  • Hafer
  • Leinsamen
  • Kümmel
  • Die folgenden möglichst frischen Pflanzen (vor allem im Winter auch
    getrocknet möglich) sollten, wenn nicht anders angegeben, ad libitum
    gegeben werden (Das heißt soviel das Kaninchen davon fressen mag)
    sSie finden diese im Garten, am Wegrand, auf der Wiese und teilweise
    im Lebensmittelgeschäft.

  • Beifuss
  • Brombeerzweige mit Blättern
  • Dill
  • Kamille
  • Knoblauch
  • Kresse (Brunnen-, Garten- oder Kapuzinerkresse)
  • Löwenzahn
  • Merretich geringe Dosis: ca. 5 g !!!
  • Pfefferminze
  • Salbei
  • Thymian
  • Wermut
  • Sie werden wahrscheinlich nicht alle Zutaten finden, jedoch sollten die Samen möglichst alle, von den Grünpflanzen mindestens 5 - 7 gegeben
    werden.

    Meistens fressen die Kaninchen die Zutaten gerne. Sollte das nicht der
    Fall sein, bitte sprechen Sie mich möglichst bald darauf an.

    Wenn Ihr Kaninchen eigentlich das Kaninchen Ihrer Kinder ist,
    hat das Zusammenstellen der Ration meiner Meinung neben der
    Gesunderhaltung bzw. Genesung des Tieres noch einen weiteren Zweck.
    Nämlich Ihr Kind der Natur nahe zu bringen und Verantwortung zu übernehmen.

    zurück